Menu X

DIE LINKE

Die Partei DIE LINKE ist zentraler Dreh- und Angelpunkt der Arbeit von Thomas Händel im Europäischen Parlament. Thomas Händel hat als Mit-Gründer von WASG und DIE LINKE diese Partei wesentlich mit geprägt und ist entsprechend tief verwurzelt in der Partei und dem parteinahen Umfeld. Dies zeigt sich u.a. in seinem Engagement als stellvertretender Vorsitzender der parteinahen Rosa-Luxemburg-Stiftung, als Vorstandsmitglied der Wolfgang-Abendroth-Stiftungsgesellschaft WASG oder eben in seiner Sprecherfunktion in der Delegation DIE LINKE in der GUE/NGL im Europäischen Parlament.

Entsprechend dieser Verankerung ist wesentlicher Bestandteil seiner Arbeit, die Europa-politischen Positionen der LINKEN weiter zu entwickeln, europäische Entscheidungsprozesse transparenter für die Öffentlichkeit zu machen und ein Bewusstsein für europäische Belange zu befördern.

Einen Teil dieser Anstrengungen wollen wir an dieser Stelle dokumentieren.

  • TTIP: die Skepsis bleibt

    18.11.2015, Thomas Händel
    Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände aus allen 28 EU-Mitgliedsstaaten waren am Dienstag dieser Woche zur TTIP-Konferenz nach Brüssel eingeladen. Thomas Händel (Die LINKE), Vorsitzender des Beschäftigungs- und Sozialausschusses EMPL, bekräftigte in einem Statement seine Skepsis: "Globalisierter Handel darf nicht zum grenzen- und gnadenlosen Freihandel werden." Mehr
  • Händels Woche - Game, set and match: TTIP ist noch zu toppen!

    30.06.2014, Thomas Händel
    TTIP ist höchst gefährlich. Das dieses Abkommen noch zu toppen ist - kaum vorstellbar. Geht aber doch. Seit 2012 verhandeln rund 50 Nationen noch eines dieser völlig neuen Abkommen: die "Liberalisierung" des internationalen Dienstleistungshandels (TiSA). Natürlich geheim aber auch außerhalb der Welthandelsorganisation (WTO) ... Mehr
  • Händel's Woche

    23.05.2014, Thomas Händel
    Nu iser rum - der Wahlkampf. Heute die Abschlusskundgebung auf dem Alexanderplatz in Berlin. Morgen noch Infostände und Stadtteilfeste in Fürth und Nürnberg. Allen, die im Wahlkampf mitgeholfen haben, sage ich meinen herzlichen Dank! Mehr
  • Händel's Woche

    16.05.2014, Thomas Händel
    Darauf hat Gisela immer hingewiesen "Ich bin glücklich, dass wir sagen können: Die Linke - es gibt sie. Was auch daraus wird, Kinderkrankheiten kennen wir. (...) Man braucht Hände und Kopf, das Scharnier dazwischen sind solidarische Gefühle. Das ist meine Formel. Und schon im Wahlkampf (...) entsteht so etwas. Die da mitgemacht haben, sind danach nicht mehr dieselben wie vorher.". Mehr
  • Händel's Woche

    09.05.2014, Thomas Händel
    Wenn sie wenigstens denken würden - manchmal setzt aber auch das aus! Mehr
  • Händel's Woche

    02.05.2014, Thomas Händel
    Eine Woche "Pinball-Wizard" auf vollen Touren: Fürth-Bamberg-Schweinfurt-Peissenberg-Nürnberg-Halle-Schwarzenbach(Saale)- Aschaffenburg ... und der tiefen Emotionen: die Trauerfeier für unseren überraschend verstorbenen Landesgeschäftsführer Bruno Engelhardt. Mehr
  • Händel's (Wahlkampf-)Woche

    18.04.2014, Thomas Händel
    Allerletzte Plenarwoche in Straßburg und dann mit Vollgas in den Wahlkampf. 36 Termine schon absolviert - und noch weit mehr als das Doppelte vor mir.... Montag: Fraktionssitzung und Vorbereitung auf die wichtigen Abstimmungen u.a. zur Entsenderichtlinie, zur Bankenunion, zum "Beipackzettel" für Finanzprodukte, zur Konzernleihe aus Drittstaaten, zum Recht auf ein Girokonto und und und ... Mehr
  • Entsendung von Beschäftigten: Fauler Kompromiss zu Lasten der ArbeitnehmerInnen

    16.04.2014, Thomas Händel
    Trotz einiger weniger Verbesserungen bedeutet die abgestimmte Richtlinie keinen Fortschritt für entsandte Arbeitnehmer. Vor allem Konservative, Liberale und Grüne haben dem zugestimmt, mit heftigem Druck von Präsident Martin Schulz und der deutschen Bundesregierung. Wir dagegen stehen für ein Europa, das nicht auf Lohndumping und Ausbeutung auf dem Rücken von Beschäftigten aufgebaut ist. Um dies zu ändern, brauchen wir andere Mehrheiten. Mehr
  • Beipackzettel für Anlageprodukte kommt

    15.04.2014, Thomas Händel
    Der Vorschlag der Kommission wurde deutlich verbessert, Vertriebsgebühren werden nun deutlicher sichtbar, mit dem Komplexitäts-Label werden Verbraucher deutlich auf riskante Produkte hingewiesen. Auf der Anbieter-Seite konnten finanzielle Strafzahlungen für Fehlinformationen durchgesetzt und die Eingriffs-Rechte der europäischen Aufsicht deutlich gestärkt werden. Mehr
  • Konzernleihe aus Drittstaaten: Chance verpasst

    15.04.2014, Thomas Händel, Cornelia Ernst
    Leider hat das Parlament die Chance verpasst, bessere Rechte für diese ArbeitnehmerInnen aus Drittstaaten durchzusetzen. Im Beschäftigungsausschuss hatten wir uns dafür stark gemacht, KonzernleiharbeiterInnen gleiche Rechte wie nationalen Arbeitnehmern zuzugestehen, also gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort. Die Konservativen und Liberalen im Parlament sind offensichtlich mehrheitlich der Ansicht, es gibt Beschäftigte erster, zweiter und dritter Klasse. Mehr
  • Als Tiger geplant, als Katze gesprungen, als Tischdeckchen gelandet

    15.04.2014, Thomas Händel
    “Dieser groß angekündigte Entwurf ist am Ende doch nur ein Würfchen. Der Vorschlag ist nicht geeignet, bei Krisen dem Finanzsystem die nötige Stabilität zu sichern. Und er ist nur wenig geeignet, endlich nach dem Verursacher-Prinzip diejenigen zur Kasse zu bitten, die in erster Linie profitieren: Anteilseigner und Gläubiger der Banken. Solange es keine umfassende Reform des Finanzsystems gibt, wird wohl auch in Zukunft noch viel Steuergeld für Krisen im Bankensektor aufgewendet werden müssen.” Mehr
  • ...was sonst noch so war...

    11.04.2014, Thomas Händel
    Wahlkampfwoche 6 von 12. Marathonmäßig ausgedrückt: Kilometer 21 von 42. Jetzt kommts drauf an dem "Mann mit dem Hammer" - wie die Marathonis sagen - aus dem Weg zu gehen... Diese Woche: in Brüssel haben wir das neue Gutachten der GUE/NGL zum TTIP vorgestellt: der Download lohnt sich (http://www.dielinke-europa ... Mehr
  • ...was sonst noch so war...

    04.04.2014, Thomas Händel
    Wieder mal ne ganz normale Wahlkampfwoche. Max-Grundig-Berufsoberschule in Fürth, Diskussion mit Schülern. Hanau: Kaufmännische Schule, ebenfalls Podiumsdiskussion mit Schülern. Fürth: Interview und Reportage mit Bayerischem Rundfunk. Und die Wahlkampfauswertung mit unseren Fürther Mitgliedern zur Kommunalwahl: Ergebnis zwar nicht verbessert aber 2 Stadträte erobert, OB-Kandidatenergebnis verdoppelt (auf niedrigem Niveau) - kein Grund zur Traurigkeit! Mehr
  • Alles beim Alten

    22.03.2014, Thomas Händel
    Der Zugang zu sauberem Wasser ist ein Grundrecht - sollte man meinen. Rund zwei Millionen Menschen in der Europäischen Union haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Und zwei Milliarden Menschen weltweit wird dieses Grundbedürfnis verwehrt. Mehr
  • Right2water: EU-Kommission belässt es bei Höflichkeiten

    20.03.2014, Thomas Händel
    "Die positive Reaktion der Europäischen Kommission auf die erste europäische Bürgerinitiative "right to water" ist zu begrüßen. Dem Anliegen der Bürgerinitiative, „die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen ... nicht den Binnenmarktregeln zu unterwerfen" und die Wasserversorgung von der Liberalisierungsagenda auszuschließen, stimmt sie allerdings nicht zu." Mehr
  • Schönfärberei statt Lösungen

    18.03.2014, Thomas Händel
    "Diese Durchsetzungsrichtlinie sollte Verbesserungen für über 1 Mio. Entsandte bringen, um Missbrauch und Umgehung der Entsende-Richtlinie zu korrigieren. Die heutige Entscheidung bringt allenfalls marginale und kosmetische Verbesserungen." Mehr
  • E-Call: Überwachung mit System

    26.02.2014, Thomas Händel
    Vom Bewegungsprofil des Fahrzeugs bis zu Risikoprämien bei der Autoversicherung würde damit so ziemlich alles möglich, was Orwell in seinem Roman “1984” noch als Fiktion beschrieben hat. Wir wollen verhindern, dass umfängliche Überwachungsmöglichkeiten schlussendlich rechtsstaatliche Prinzipien bedrohen! Mehr
  • Europa. Besser. Links! - Das Buch zur Wahl.

    06.01.2014, Thomas Händel
    Die in diesem Buch zusammengestellten Artikel und Interviews beleuchten verschiedene Felder der Politik in der EU aus linkem und zugleich europäischem Blickwinkel. Dabei setzen wir uns auch mit der Linken selbst und ihrem Verhältnis zu den bisherigen Herausforderungen sowie den Entwicklungsperspektiven der europäischen Integration auseinander. In diesem Vorwort stellen wir einleitend unsere Sicht auf die Grundlinien für eine zukunftsgewandte linke Europapolitik vor. Alle Leserinnen und Leser laden wir herzlich zur lebhaften Diskussion unserer Texte und Thesen ein. Mehr
  • Mit Krippenspiel gegen Wohnungsnot

    18.12.2013
    Thomas Händel hat sich heute an einer Aktion des Sozialforum´s in Fürth beteiligt. Diese führten ein Krippenspiel auf um auf die Wohnsituation in Fürth aufmerksam zu machen. Beim Fürther Sozialforum hiess es dazu: "Das Fürther Sozialforum wird an mehreren Orten in der Stadt mit einem „Krippenspiel“ auf das Problem von fehlenden Wohnungen zu bezahlbaren Preisen aufmerksam machen ... Mehr
  • Wohin steuert die EU?

    17.12.2013, Thomas Händel
    In der Münchener Stadtbibliothek diskutierten Europapolitiker von CSU, Grünen, FDP und der LINKEN aktuelle Fragen der Europapolitik. Bankenunion, Migration, Entsenderichtlinie , das Freihandelsabkommen USA/EU, Demokratiefragen, die Möglichkeiten des Europaparlaments und die künftige Entwicklung der EU waren die Themen der zweieinhalbstündigen Podiums- und Publikumsdiskussion ... Mehr
  • "Europa alternativ": Von GUTER ARBEIT keine Spur

    05.12.2013, Thomas Händel
    Die europäische Beschäftigungspolitik gleicht einem heidnischen Ritual: je schlimmer die Ergebnisse, um so lauter und länger die Beschwörungsformeln. Die "Erhöhung der Beschäftigungsquote auf 75 %" und die "Jugendgarantie" sind nur zwei Beispiele von Vielen. Die Bilanz der europäischen Beschäftigungspolitik wird von Tag zu Tag schlechter: Verschärfte Ausbeutung und wachsende Armut sind die Ergebnisse. Fast ein Viertel der Menschen in Europa sind arm oder stark armutsgefährdet. Mehr
  • UNSERE ARBEIT - UNSERE ERGEBNISSE

    25.11.2013
    Seit 2009 arbeiten mein Team und ich für eine soziale Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik, einen besseren Verbraucherschutz und die strikte Regulierung der Finanzmärkte - in Europa und im Wahlkreis. Wir leisten konstruktive Kritik von links und erarbeiten Alternativen zur herrschenden Politik ... Mehr
  • Gesellschaftliche Regulierung statt ultraliberalem Laissez-faire

    06.11.2013, Thomas Händel, Frank Puskrev
    In Europa wird die Zielsetzung der Strategie 2020 vertieft: immer mehr Bereiche der sollen für private Anleger und Wirtschaftsinteressen geöffnet werden. Statt Wettbewerb über Qualität zu steuern, werden Löhne und Arbeitsbedingungen faktisch zu Wettbewerbsfaktoren degeneriert. Statt den ungehinderten Wettbewerb durch soziale Mindeststandards zu begrenzen, ist das Signal genau entgegengesetzt: Die Staaten sollen auf Grundlage der Binnenmarkt-Freiheiten „wettbewerbsorientiert“ wirtschaften ... Mehr
  • Wirtschaftsausschuss beschliesst Beipackzettel für Anlageprodukte

    22.10.2013, Thomas Händel
    Für jedes Medikament in der Apotheke, ob verschreibungspflichtig oder nicht, muss es einen standardisierten Beipackzettel geben, der über Wirkung, Nebenwirkungen und Risiken aufklärt und Hinweise zur Verwendung gibt. Für uns ist dies auch die richtige Herangehensweise bei Anlageprodukten. Mehr
  • Links wirkt. Hier, in Europa.

    15.10.2013, Thomas Händel
    Unsere bisherige Arbeit zeigt: Links wirkt - auch im EP. Wir haben u.a.dazu beigetragen Arbeitsrechte zu verbessern, Arbeitszeitverlängerungen zu verhindern, weitere Wasserprivatisierung (vorerst) zu stoppen und das Streikrecht zu verteidigen. Mehr
  • Deutschland hat gewählt: Linke drittstärkste Kraft im Bundestag

    23.09.2013, Thomas Händel, Cornelia Ernst
    "Zum zweiten Mal hält DIE LINKE. Einzug in den deutschen Bundestag - und das als drittstärkste Kraft in Deutschland. Das ist ein sehr positives Ergebnis. Mit 8,6% als Wahlergebnis kann DIE LINKE. zufrieden sein, dennoch werden wir genau analysieren, warum uns weniger Menschen als bei der vergangenen Bundestagswahl ihre Stimme gegeben haben ... Mehr
  • Linke Europa-Expertin aus Berlin wird neues Mitglied des Europäischen Parlaments

    11.09.2013, Thomas Händel, Cornelia Ernst, Gabi Zimmer
    “Wir freuen uns, dass wir mit Martina Michels Verstärkung für unsere Delegation bekommen. Sie hat sich in ihren bisherigen europapolitischen Tätigkeit insbesondere für die Stärkung der Kommunen und Regionen eingesetzt. Mit diesen Erfahrungen wird sie die Arbeit unserer Fraktion GUE/NGL bereichern.” Mehr
  • 40 Jahre Militärputsch in Chile

    11.09.2013, Thomas Händel, Cornelia Ernst
    "Vierzig Jahre nach dem Putsch, dem eine blutige Militärdiktatur folgte, ist die Forderung nach internationaler Solidarität bedeutender denn je." Mehr
  • Wir trauern um Lothar Bisky

    13.08.2013
    Heute Morgen ist Lothar Bisky im Alter von 71 Jahren verstorben. Mit Lothar verlieren wir, verliert die Linke in Europa einen aufrichtigen, bescheidenen und selbstlosen Mitstreiter. Lothar wird uns fehlen, ebenso als wichtige Stütze und Gewissen einer progressiven Linken in Europa und im Europäischen Parlament wie als unser Freund und Genosse. In tiefer Trauer sind unsere Gedanken bei seinen engsten Angehörigen. Mehr
  • Besser spät als nie

    21.06.2013, Thomas Händel
    Nach anhaltendem und intensiven Interventionen vor allem von Kommunen, Gewerkschaften und LINKEN gegen die Einbeziehung des Wassersektors in die Konzessionrichtlinie zeichnet sich nach den heutigen Trilog-Verhandlungen zwischen Rat, Kommission und EP eine Lösung ab, die deutlich besser als die bisher von der Kommission vorgesehene Flickschusterei ist ... Mehr
  • Entsendung von Beschäftigten: Moderner Sklavenmarkt

    21.06.2013, Thomas Händel
    Beschäftigungsausschuss verabschiedet Verhandlungsmandat. Thomas Händel, beschäftigungspolitischer Sprecher der LINKEN im Europäischen Parlament: "Mit 17 Gegenstimmen bei 30 Fürsprachen ist das ein schwaches Votum für Verhandlungen." Mehr
  • Together we stand!

    12.06.2013, Thomas Händel
    Angesichts der nicht überwunden Krise und der verheerenden Folgen der Austeritätspolitik hat in der Linken hat eine intensive Debatte über den Euro angehoben. Euro-Exit ja oder nein - das scheint für Einige fast "religiöse" Züge anzunehmen. Während sich dabei die Analysen zu den Ursachen für die aktuelle Krise weitgehend ähneln, differieren die Schlussfolgerungen stark. Besonders die Beurteilung der ökonomischen Folgen für die Mitgliedsstaaten, deren Wirtschaft und insbesondere die Menschen bleibt in vielen Positionierungen weitgehend an der Oberfläche. Mehr
  • Europawoche: MEP Thomas Händel zu Besuch in Niederbayern und der Oberpfalz

    13.05.2013, Thomas Händel
    Auf seiner Europa-Tour durch Ostbayern war der Europaabgeordnete Thomas Händel an der Uni in Passau, führte Informationsgespräch mit ver.di in Niederbayern zur Wasserprivatisierung und mit der IG BAU in der Oberpfalz zur Arbeitnehmerüberlassung und grenzüberschreitende Werksvertragsarbeit, traf mit Kommunalpolitikern der Grenzregion und mit der Presse. Zum Termin bei Nationalpark Bayerischer Wald begleitete ihn die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag, Eva Bulling-Schröter. Auch hier ging es um Probleme der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Nationalpark Böhmerwald. Mehr
  • 4. Fest der Linken - wir waren dabei!

    29.05.2011
    Rund um das Thema "Gute Arbeit für alle" informierte die Gruppe der LINKEN im Europaparlament beim vierten Fest der Linken über Beschäftigungspolitik in Deutschland und in Europa. Mehr