Menu X
  • 23.11.2016 / Aktuelles

    Parlamentsunwürdiges Geschacher um CETA

    Es ist wirklich ein Trauerspiel, wie die europäische Große Koalition aus EPP und S&D (GroKo) unter Führung von Präsident Schulz (SPD) derzeit fast jedes übliche parlamentarische Verfahren blockiert und versucht, CETA -das Handelsabkommen mit Kanada- mit möglichst wenig Zeit, Aufmerksamkeit und Beratung im Europäischen Parlament durchzuprügeln ... Mehr
  • 12.11.2016 / Aktuelles

    Licht und Schatten

    Malta stellt ab dem Januar 2017 die nächste Ratspräsidentschaft in der EU. Aktuell nicht der Zeitpunkt, zu dem man sich die Übernahme dieser Verantwortung wünschen möchte. Die Ratspräsidentschaft kann aber Akzente setzen. Was ist von Malta in dieser Hinsicht zu erwarten? Dieser Frage ging eine Delegation des Beschäftigungs- und Sozialausschusses im Europäischen Parlament nach. Mehr
  • 24.10.2016 / Aktuelles

    Erste GewerkschafterInnen-Konferenz der GUE/NGL

    Die erste GewerkschafterInnen-Konferenz der GUE/NGL in Kooperation mit TUNE - Trade Unionist Network Europe - ist am Freitag in Brüssel zu Ende gegangen. Die zweitägige Konferenz mit über hundert TeilnehmerInnen aus 15 europäischen Ländern und ReferentInnen aus Kanada, England, Deutschland, Italien, ... Mehr
  • 29.09.2016 / Aktuelles

    Bildung und Investitionen sind der Schlüssel für Integration

    Die folgenden Bemerkungen sind Teile meines Beitrags und auch meiner Schlußfolgerungen aus einer Debatte, zu der DIHK und Konrad Adenauer Stiftung mich gestern in die bayrische Landesvertretung in Brüssel eingeladen hatten. Gemeinsam mit Thomas Mann (EPP), dem stv. Hauptgeschäftsführer der DIHK Dr. Achim Dercks, dem Unternehmer Franz Pryechowski und dem Leiter des Europabüros der Arbeitsagentur Dr. Wolfgang Müller sollte der Frage nachgegangen werden, wie erfolgreiche Integration von Flüchtenden in den Arbeitsmarkt bestenfalls funktioniert. Mehr
  • 15.09.2016 / Aktuelles

    Mit Mindesteinkommen Armut bekämpfen

    Ein Ziel der Strategie Europa 2020 ist, die Zahl der armutsgefährdeten und von sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen um 20 Millionen zu senken. „Davon sind wir aber noch meilenweit entfernt“, merkt Thomas Händel, Vorsitzender des Beschäftigungsausschusses im Europaparlament (EMPL), in einer parlamentarischen Anfrage zu Regelungen zum Mindesteinkommen in der EU kritisch an. Mehr
  • 15.09.2016 / Aktuelles

    Aktive Industriepolitik statt Arbeitsplatz-Vernichtung

    „Die Europäische Kommission formuliert große Ziele zur Reindustrialisierung Europas und das ist gut so“, kommentiert Thomas Händel, Vorsitzender des Beschäftigungsausschusses (EMPL) und Mitglied der LINKEN im Europäischen Parlament, in der Debatte zur Notwendigkeit einer europäischen Reindustrialisierungspolitik. Vor dem Hintergrund der Massenentlassungen bei Caterpillar und Alstom sowie in einer ganzen Reihe von früheren Fällen finde allerdings das Gegenteil statt. Mehr
  • 14.09.2016 / Aktuelles

    Social dumping und Fremdenfeindlichkeit - zwei Seiten einer Medaille

    Wer ohne Rücksicht auf die Menschen in Europa einzig Gewinnmaximierung unter Beugung und Umgehung bestehender Gesetze in Europa im Auge hat, brauche sich über wachsende Fremdenfeindlichkeit in Europa nicht zu wundern. "Dies sind zwei Seiten derselben Medaille" sagte Thomas Händel, Vorsitzender des Beschäftigungsausschusses im Europaparlament, in der Debatte zum Bericht des Abgeordneten Balas über Social Dumping in Europa. Mehr